Piemont

Piemont (italienisch Piemonte) das wunderschöne Piemont  grenzt im Norden an die Schweiz (Kantone Wallis und Tessin), im Westen an Frankreich (Rhône-Alpes bzw. Provence-Alpes-Côte d’Azur), italienische Binnengrenzen finden sich im Süden an die Region Ligurien, im Südosten an die Region Emilia-Romagna, im Osten an die Region Lombardei und im Nordwesten an die Region Aostatal.

Es ist Italiens größte Verwaltungseinheit und liegt im Nordwesten des Landes. Der Schwerpunkt des Weinanbaus ist die Region der Langhe, eine Hügellandschaft in der Nähe der Stadt Alba. Hier werden z. B. der Barolo sowie der Barbaresco, zwei der großen Weine Italiens, erzeugt.
In den Provinzen Alessandria, Asti, Cuneo, Torino und Vercelli stehen 54.800 Hektar Rebfläche zur Verfügung auf denen 3.267.000 hl Wein erzeugt wird. Der Durchschnitt an Qualitätsweinen beträgt etwa 35 %. Das Piemont verfügt über 52 DOC(G) Bereiche, was heißt, das so ziemlich jeder Wein der nicht als DOCG-Wein gekennzeichnet ist DOC-Status hat.